Larp-Ausrüstung selber machen: Vor- und Nachteile

Larp selber machen Vortiele und Nachteile

 Ausrüstung ist ein wichtiger Aspekt beim Liverollenspiel. Immerhin macht eine schöne Ausrüstung ja eine Menge für die eigene Freude und den Spielspaß der Mitspieler aus. Ein schön dargestellter Charakter, ein schönes Lager mit tollen Zelten, Ambiente-Ausrüstung wie Fackeln usw. erwecken die „Spielwelt” erst so richtig zum Leben!

Rolle des Eigenbaus von Ausrüstung

Sich seine Ausrüstung oder eine LARP Waffe nach den eigenen, individuellen Vorstellungen herzustellen, gehört für viele LARP-Spieler einfach dazu. Als ich damals angefangen hatte, auf LARP-Cons zu fahren, gab es auch so gut wie keine Händler, die erschwingliche Ausrüstung wie Schwerter, Kettenhemden und Gewandung anboten. Da half dann folglich nur eins für die Spieler: Ausrüstung selber bauen! Diese „Tradition” hat sich vermutlich ein wenig bis heute gehalten, auch wenn es mittlerweile viele hochqualitative Anbieter für Equipment gibt.

Vorteile: Selber machen

+ Originalität

ICH finde, selbstgebaute Ausrüstung sieht generell origineller aus. Wenn Ausrüstung mit Liebe zum Detail gestaltet ist, einen Hauch des „Unperfekten” und der Einzigartigkeit versprüht, dann finde ich das am schönsten. Eine selbstgebaute Rüstung zum Beispiel ist und bleibt das Original und es gibt diese kaum zweimal.

+ Individualität

Das Hobby selbst bringt die hohe Affinität der Spieler zur Fantasie mit sich. Und genauso fantasievoll werden sich viele Spieler Ihren Charakter und das Aussehen Ihrer Gewandung vor ihrem inneren Auge ausmalen. Sicherlich kann kein Produktkatalog – wie groß er auch sein möge – dieser Individuellen Vorstellung gerecht werden.

+ Geld sparen

Viele Hobbies sind nicht billig.  Allerdings müssen wohl die meisten LARPer auf das Geld achten. Oftmals kann man eventuell aber mit dem Einkauf von Baumaterialien und natürlich Eigenarbeit- insgesamt viel mehr mit einem festen Budget erreichen und sich selbst eventuell ein wenig mit den Resultaten überraschen (Kreativlinge wissen was ich meine damit). Eine Ausnahme bildet wahrscheinlich Ausrüstung wie Hemden oder einfache Polsterwaffen. “Standard-Modelle” bekommt man meistens schon sehr günstig, preiswerter als man diese selbst herstellen könnte.

Nachteile: Selber machen

– Aufwand

Die eigene Herstellung von Ausrüstung für LARP kann unter Umständen eine Menge Aufwand mit sich bringen. Jeder, der sich ein Kettenhemd selber gemacht hat oder ein aufwändiges Gewand weiß genau, dass man Stunde um Stunde dort sitzt alle Staffeln von Game of Thrones in der Zeit hätte locker durchgucken können. Natürlich kann man auch Kleinkram selber machen oder Bestehendes verschönern, das ist sicherlich ein guter Mittelweg. Ich bin beispielsweise ein sehr ambitionierter Bastler, aber heutzutage würde ich nie mehr auf die Idee kommen ein entsprechend aufwändiges Projekt wie ein Kettenhemd herzustellen.

– Handwerkliches Geschick

Nicht jeder ist in der Lage oder willens, das notwendige Wissen und handwerkliche Geschick aufzubringen. Immerhin benötigt man handwerkliches Geschick aus unterschiedlichen Bereichen. Dazu gehört Nähen, Lederverarbeitung, Arbeit mit Schaumstoff und Latex für Polsterwaffen, Metallverarbeitung für den Rüstungsbau, usw usw. Ich mache zwar viel kann aber LANGE nicht alles selbst.

– Kosten (unter Umständen)

Das mit den Kosten führe ich sowohl bei Vorteilen auch bei den Nachteilen auf. Denn es kommt wirklich sehr darauf an. Ich denke, vereinfacht lässt sich das so erklären: Standard-Ausrüstung wie einfache Weisse Hemden, Gugeln oder Kettenhemden kann man meistens schon sehr sehr günstig kaufen. Da lohnt sich das Selbermachen eher nicht. Will man sich aber nun ein extrem individuelles Kleid selber nähen oder sich eine 3m lange Lanze als Polsterwaffe zulegen, dann ist dies wahrscheinlich unbezahlbar und da lohnt der Eigenbau mehr.

Auch noch wichtig: Verschnitt (beim Nähen) und übriges Material. Wenn man selber baut, dann führt dies zwangsweise dazu, das Material übrigbleibt. Denkt man da an teure Latexmilch oder teure Stoffe, dann bezahlt man dieses Material teuer mit. Kauft man beim Hersteller, dann ist meistens der Materialaufwand derart optimiert, dass man wirklich nur das an Material bezahlt, was man auch wirklich erhält.

Fazit / Meine Vorgehensweise

Zusammengefasst mache ich das meistens so, dass ich das von Fall zu Fall entscheide, ob ich kaufe oder bauen will. Manchmal benötigt ich nur “Standard” wie zum Beispiel ein einfaches Hemd, manchmal aber auch eine freakige Polsterwaffe wie ein Kochlöffel mit Nägeln oder Metallbeschlägen, dann packe ich den Cutter aus und fange an zu basteln ;-)

Lesestoff / Weiterlesen

Zum weiterlesen empfehle ich da einen unser Artikel Wie Du günstig an Larp-Ausrüstung kommst und den Artikel von Mittelalter-Möhre: Ist Nähen wirklich günstiger?

Larp Waffen selber bauen

Hier kommen in Zukunft auf diesem Larpblog noch weitere Infos für das Thema Larp-Waffen hinzu und das Selber bauen von Polsterwaffen, die besten Tips und Tricks gibt es auch dieser Seite zu lesen, allerdings sind wir – wie gesagt – noch im Aufbau, neben Job und anderen Hobbies kommt man ja nicht ausschliesslich dazu, immer nur zu bloggen und nichts anderes zu tun. Dieser Text dreht sich um Selbstbau von Material Komponenten und Larp-Waffen

Larp Basteln benötigtes Material

Diverse Infos rund um das Thema Larp-Polsterwaffen basteln. Hier findet Ihr Infos, welches Material man zum basteln beim Larp alles so sehr gut gebrauchen kann. So gehört zum Beispiel Schaumstoff, Cutter oder Fiberglasstäbe zu dieser Sammlung dazu. Gerade LArp-Einsteigern wollen wir den Weg ein wenig erleichtern und mit unseren Artikeln eine kleine Hilfestellung geben. Wir freuen uns, wenn uns dies gelingen würde.

Selber bauen von Polsterwaffen

Anleitungen und selber bauen von Polsterwaffen. Anleitungen und Larp Waffen selber bauen.

Artikel bewerten:
[Total: 2 Average: 5]