Waffenschaumstoffe:

Im LARPwaffenbau finden vorrangig folgende Schaumstoffe anwendung

Evazote
Evazote ist ein geschlossenzelliger vernetzter Schaumstoff aus Ethylencopolymer. Geschlossenzellig bedeutet, laienhaft gesagt, dass die Luftblasen, die sich beim Aufschumen bilden, nicht verbunden haben und das Material somit keine Flssigkeiten aufnehmen und durchlassen kann. Evazote wird ohne Treibmittel aufgeschumt, es kann also auch Nachtrglich kein FCKW etc. frei werden. Hersteller ist Zotefoams.

Der Schaumstoff findet auerhalb vom LARP als Iso-Matte, bei Blasenpflastern, als Auftriebshilfe, in (Sport-)protektoren oder als Multi-Nutzen-Matte im Zeltbereich Anwendung. Er wurde zur Absorbtion von Schlgen optimiert.

Je nach Dichte ist der Schaumstoff hrter oder weicher, im LARP sind Rohdichten zwischen 30 – 50 Kilogramm pro Kubikmeter gebruchlich. Bei gleicher Dichte ist Evazote weicher als Plastazote. Das fhrt dazu, dass Waffen aus Evazote meist zwar als angenehmer bei leichteren Schlgen empfunden werden, bei hrteren Schlgen aber der Kernstab frher sprbar ist. Des weiteren lsst sich Evazote wegen der hheren Flexibilitt schlechter schneiden, ist aber im Gegenzug robuster als Plastazote.

Plastazote
Plastazote ist ein geschlossenzelliger vernetzter Schaumstoff aus Polyethylen (PE). Geschlossenzellig bedeutet, laienhaft gesagt, dass die Luftblasen, die sich beim Aufschumen bilden, nicht verbunden haben und das Material somit keine Flssigkeiten aufnehmen und durchlassen kann. Evazote wird ohne Treibmittel aufgeschumt, es kann also auch Nachtrglich kein FCKW etc. frei werden. Plastazote ist in vielen Bereichen Reaktionstrge (inert) mit anderen Stoffen. Hersteller ist Zotefoams.

Je nach Anforderung (z.B. Formbarkeit, Stoabsorbtion, Steifigkeit, Antistatik, elektrische Isolation, Wrmefestigkeit oder sogar elektrische Leitfhigkeit(!!!)) knnen bei der Herstellung die Polymerketten und damit die Eigenschaften variiert werden. Deshalb findet Plastazot auch auerhalb des LARPS ein breites Anwendungsspektrum: z.B. in der Automobil-Industrie, der Raum- und Luftfahrttechnik, der Hausgerte- und Sanitrtechnik, der Medizintechnik, in (Sport-)Protektoren, Verpackungsindustrie oder der Bautechnik.

Je nach Dichte ist der Schaumstoff hrter oder weicher, im LARP sind Rohdichten zwischen 30 – 50 Kilogramm pro Kubikmeter gebruchlich. Bei gleicher Dichte ist Plastazote hrter als Evazote. Waffen aus Plastazote werden dementsprechend erst einmal hrter empfunden, dmpfen aber auch bei hrteren Treffern/Waffenblocks den Kernstab besser. Plastazote ist nicht ganz so robust, wie Evazote, allerdings robust genug fr Schaumstoffwaffen. Schaumstoffwaffen aus Plastazote haben auch mehrere Jahre Lebenserwartung und in dieser Zeit wird wahrscheinlich eher der Latexberzug erneuert werden mssen, als das der Schaumstoff beschdigt wird. Drber hinaus ist er wesentlich besser schneidbar.

Andere Schaumstoffe (alphabetisch geordnet):

Offenzellige Polster- und Verpackungsschaumstoffe
Unter dieser berschrift mchte ich nur kurz ein paar Zeilen zu den unzhligen Schaumstoffen dieser Art erwhnen. Sie alle sind fr die meisten LARPwaffen vllig ungeeignet, hauptschlich weil ihre Stoabsorptionseigenschaften alles andere als ausreichend sind. Jedoch finden sie im LARP durchaus Anwendung, z.B. in Form von (mit Latex berzogenen) Schaumstoffbllen als Kanonenkugel, Wurfkomponenten (z.B. Feuerblle) oder ohne Latexberzug als Abschluss von Pfeilspitzen. Letztere ist einfach nur fr ein angenehmeres Gefhl beim Auftreffen und leichtem Abpolstern der doch etwas hrteren Kanten der Plastazote.

Eine unangenehme Eigenschaft von offenzelligem Schaumstoff ist allerdings, das er Latex und andere Flssigkeiten aufnimmt, wie ein Schwamm, wodurch die ganze Konstruktion viel Latex verschlingt und relativ schwer und hart wird, wenn man den Schaumstoff vorher nicht versiegelt.

Polyurethan-Schaumstoffe
Schaumstoffe auf der Basis von Polyurethan (PU) besteht aus einer Polyadditionsreaktion von Diolen beziehungsweise Polyolen mit Polyisocyanaten und sind geschlossenzellig. Zum Aufschumen wird Kohlendioxid oder Cyclopentan verwendet, frher auch das ozonschichtschdigende Trichlorfluormethan.

Schaumstoffe aus PU finden zum Beispiel Anwendung in Dmmmaterialien, in Kissen und als Reinigunsgschwamm.

PU-Schaumstoffe (z.B. Bayflex, Elastoflex, Elastofoam) werden von Waffenbauern nicht verwendet, da ihre Eignung hinter denen von Eva- oder Plastazote liegen. Im LARP finden sie eigentlich nur Anwendung in Form von Waffen, die fertig in Form geschumt werden. Die Hiebwaffen werden dabei oft als zu hart kritisiert und weil die Kernstbe beizeiten Schief in den Waffen sind. Pfeile aus PU werden des fteren als fr die getroffene Person schmerzhafter als andere Pfeile bezeichnet, was aber auch auf die Form und den Kopfdurchmesser zurckgefhrt werden kann, die fr Aerodynamik optimiert sind. Allein Wurfdolche und vergleichbare kernstablose Waffen kamen bisher berall gut weg. Der Vorteil dieser Waffen ist, dass sie sehr gnstig in Massen herzustellen sind und keine Latexkomponenten bentigen, da sich der Polyurethanschaum zu den Rndern der Form hin verdichtet und nach auen eine feste Haut bildet. In Sachen Robustheit bleiben die Waffen hinter herkmmlichen auch zurck. Das Hauptproblem liegt aber daran, das man sie im Falle eines Oberflchenrisses nicht einfach neu mit Latex berziehen kann, wie andere Waffen. Man kann Risse in PU-Schaumwaffen aber durchaus kleben.

Weitere Informationen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Polyurethan

Viskoelastische Schaumstoffe
Ich wei von zumindest einem Bauprojekt bei dem viskoelastische Schaumstoffe (VE-Schaumstoffe) zum Einsatz kamen, deswegen nehme ich sie hier in der Liste mit auf. Damals wurden die Schaumstoffe Et/PF183 und Et/PF 187 als Alternative fr den Pfeilbau benutzt. Fr die Basis der hrtere und als Spitze der weicheren von beiden. Der Hersteller ist Eurofoam.

Viskoelastisch beschreibt eine zeit-, temperatur- und frequenzabhngige Elastizitt. VE-Schaumstoffe sind in der Regel zeitabhngig. Das bedeutet, dass sie nach dem Zusammenstauchen sich nur langsam wieder in die Ursprungsform zurck bewegen. VE-Schaumstoffe finden vornehmlich bei Schaumstoffmatratzen und in Polstermbeln Anwendung.

Bei LARP-Pfeilen kann geeigneter viskoelastischer Schaumstoff Sinn machen, da das Material nach einem Schuss gengend Zeit hat, sich wieder auszudehnen. Allerdings muss ein Schaumstoff gewhlt werden, der beim Auftreffen sich schnell genug verformen und entsprechend den Sto absorbieren kann. Ist das gegeben, haben Pfeile aus viskoelastischem Schaumstoff den Vorteil, dass sie nicht so stark zurckprallen, wenn sie auf ein hartes Ziel treffeb. Einen eigenen Erfahrungsbericht kann ich jedoch noch nicht vorweisen und weitere Erfahrungen sind willkommen.

Witerfhrende Links:
http://de.wikipedia.org/wiki/Viskoelastizit%C3%A4t

XAC
XAC ist ein geschlossenzelliger, strahlvernetzter Schaumstoff aus Polyethylen. Geschlossenzellig bedeutet, laienhaft gesagt, dass die Luftblasen, die sich beim Aufschumen bilden, nicht verbunden haben und das Material somit keine Flssigkeiten aufnehmen und durchlassen kann. Hersteller ist Schaumstoff Technik Nrnberg GmbH.

XAC findet hauptschlich in Verpackungsindustrie Anwendung.

In Zeit, in denen Evazote und Plastazote nur teuer aus England oder ber die damalige Schatzkammer von Fabian Schlump bezogen werden konnte, war XAC-50 eine gnstigere Alternative. Teilweise wurde auch XAC-30 verbaut, welches aber der Meinung einiger Bauer (unter anderem der von Jrg Michael Weber) alles andere als geeignet war. Die Zahl hinter der Bezeichnung steht dabei fr die Rohdichte in Kilogramm pro Kubikmeter. Nicht annhernd so formstabil und robust wie Evazote oder Plastazote wird XAC heute eigentlich nicht mehr benutzt und ist hier nur der Vollstndigkeit halber gelistet.

Weiterfhrende Links zum Thema Schaumstoffe:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schaumstoff